JamesHiller-Logo

 
<-----------------------   ----------------------->  
 
 
Punkt, Komma, Strich

2018

Die Sterne sind in weiter Ferne,
nur wäre ich schon allzu gerne,
jetzt ein Teil von ihnen.

Oh Herr, wie ist es mir ein Graus,
der Lebensfreude schönster Schmaus,
mich zu besinnen, sowie herinnen,
Gedanken formen, damit beginnen,
so dass die Welt erträglich wird.

Nur wird sie es dadurch tatsächlich?
Ist nicht das Denken derer Leid ursächlich?
Haben wir durch unseren Verstand,
unser eigen Fleisch und Blut verkannt?

Von ewig her, das ist wohl wahr,
schwelt immerda ein Weltenbrand.
Doch wie dem Teufelskreis entrinnen?
Die Menschheit ist total von Sinnen!

Zur Lösung taugt nur transformieren,
den Geist des Fleisches von den Tieren,
hin zu technologisierten,
Maschinen, die den Menschen dienen.
In der Singularität.

Göttliche Instanz auf Ewigkeit gemacht,
zum Überdauern der kosmischen Materie gedacht,
entsteht die Virtualität.
Kollektiv geschaltet ihre Datenplatten,
stellt sie das Diesseits in den Schatten.

Ein vollkommen rationales Wesen,
das Weltenreich, es wird genesen!
Und während der Verstand entschwindet,
sich an den materiellen Äther bindet,
hinkt die Vernunft dem hinterher.

Der Weisheiten sind mir zuhauf,
offenbart sich hier der Welten Lauf.
Am Ende jener Selbstreplikation,
nach des Himmels großer Implosion,
direkt ins Jenseits überführt.

Es gilt nun, einen klaren Kopf bewahren,
uns die Furcht vor dem Weltuntergang ersparen.
Gott hab Erbarmen. Amen.


 © JAMES (PATRIC) HILLER, * 10.01.1985 (IN CELLE)


Email-Icon  Facebook-Logo  Pfeil_nach_rechts